Die internationale deutsche Meisterschaft der Pizzaioli unterteilt sich in 4 Einzelwettbewerbe, den sogenannten Disziplinen,
zu denen sich die Teilnehmer im Vorfeld schriftlich anmelden können.
Am Wettbewerbstag müssen sich die Teilnehmer für die einzelnen Disziplinen noch registrieren lassen,
dort erhalten Sie Ihre Startnummer, Ihre Meisterschaftspolo´s bzw. T-Shirts, eine Schürze und eine Mütze.
So ausgerüstet steht einem erfolgreichen Wettbewerb nicht mehr im Wege.



Geschmack & Choreografie

Dieser Wettbewerb ist der gelungenen Pizza gewidmet. Die Pizzaioli bringen für diesen Wettbewerb ihre eigenen Zutaten mit sowie den eigens gefertigten Pizzateig, der je nach Gährungszeit und verwendeten Zutaten ganz unterschiedlich ausfallen kann.
Bei der Bewertung sind neben der Konsistenz des Pizzateigs, der geschmacklichen Zusammenstellung der Zutaten auch die Präsentation der fertigen Pizza vor den Augen der Jury ausschlaggebend.
Für diesen Wettbewerb werden elektrische Öfen zur Verfügung gestellt, und für die Teilnehmer, die ihren Teig vor Ort zubereiten wollen, stehen Rührgeräte bereit.
Beide Disziplinen werden getrennt bewertet, einmal nach Geschmack und einmal nach dem choreographischen Ablauf.

Schnellster Pizzaiolo

Bei dieser Diziplin geht es wie der Name schon sagt um Schnelligkeit. Jedem der Teilnehmer stehen 6 vorgefertigte Pizza-Teigbälle, die je 230 Gramm schwer sind, zur Verfügung. Die Aufgabe der Pizzioli ist es, den Teig mit der Hand schnellstmöglich auf eine größe von 33cm zu bringen. Zur Überprüfung wird der Teig auf 3 Pizzableche mit dem selben Durchmesser gelegt.
Die Zeit wird dann von einem Jurymitglied gestoppt, wenn der letzte Teig auf dem Blech liegt.
Dann begutachtet die Jury den Teig. Er darf weder überlappen noch Löcher aufweisen. Das gibt Strafsekunden. Der Teig wird von den Organisatoren gestellt und ist für alle Teilnehmer gleich.

Größte Pizza

Bei dieser Disziplin geht es darum die größte Pizza zu machen. Aus einem bereits vorgefertigten 700 Gramm schweren Pizza-Teigball soll jeder Teilnehmer innerhalb von 7 Minuten eine möglichst große Pizza in der Luft formen. Hierbei dürfen keine Risse und Löcher im Teig entstehen. Sobald der Teig den Boden berührt, wird von 2 Jurymitgliedern der Durchmesser festgestellt.
Der Teig wird von den Organisatoren gestellt und ist für alle Teilnehmer gleich.

Pizzaakrobatik

In dieser Disziplin geht es um das akrobatische Geschick der Pizzaioli.
Bei diesem Wettbewerb erhält jeder Teilnehmer 8 bereits vorgefertigte Pizza-Teigbälle. Bewertet wird die Jonglage des Pizzateigs in der Luft zum Rhythmus der Musik, die jeder Teilnehmer für seinen eigenen Auftritt individuell mitbringen kann. Der Phantasie der Teilnehmer sind keine Grenzen gesetzt. Der Teig wird von den Organisatoren gestellt und ist für alle Teilnehmer gleich.